monz.photos

nordlicht

Suitbert Monz – Fotografie

Fotografie seit 1969 (Praktica-Kleinbildkamera) – erste Spiegelreflexkamera Canon AE1 zur Fotografie von Dias (Schwerpunkt: Naturaufnahmen) – professionelle Digitalfotografie seit 2003 mit Nikon D70, später dann eine D300 – Einstieg in das Fineart-Printing in 2010 – Reisefotografie mit Systemkameras von FujiFilm (XT-Serie).

Fotografie Suitbert Monz

Zahlreiche Reisen z.B. Antarktis, Arktis, Norwegen, Island, Faroe Inseln, Scottland oder Cornwall – experimentelle Fotografie, z.B. Tropfenfotografie.

Nebenberuflich unterwegs als freier Fotograf und Foto-Künstler seit 2011.

Suitbert Monz – Follow me on Social Media

Welche Themen mich ansonsten beschäftigen, finden Sie auch in den verschiedenen Social Media – Kanälen. Folgen Sie mir gerne dort:

#suitbertmonz #fotografie #natur #landschaft #antarktis #tropfenfotografie #nordlicht #polarlicht #aurora

Nordlicht-Reise – Auf der Jagd nach dem Nordlicht

Das Ziel vieler meiner Reisen war das Fotografieren von Nordlicht, auch Polarlicht oder Aurora genannt. Im März 2013 besuchte ich das Naturschutzgebiet Abisko in Nord-Schweden, im Januar 2014 war ich in Sommarøy in Norwegen, im November 2014 konnte ich Süd-Island besuchen und im Februar 2016 führte mich eine zweite Reise nach Abisko. In mehreren Artikeln meines Blogs beschäftige ich mich mit der Vorbereitung der Reisen, der Ausrüstung und den Erfahrungen bei der Fotografie von Nordlichtern in Regionen extremer Kälte.

Vorbereitungen zur Reise

Um in den Winter in Nord-Europa zu reisen, sollte man sich ausreichend vorbereiten. Schnee, Eis und Kälte verlangen in dieser Region sowohl dem Menschen, als auch der Ausrüstung einiges ab. Daher habe ich natürlich auch besonderes Augenmerk auf die hochempfindliche Foto-Technik bei Frost und Kälte gelegt. Um die wertvollen Fotos auf der Nordlicht-Reise zu schützen, habe ich mich dann auch mit der Datensicherung der Fotos beschäftigt. Auch zu der sicheren Übertragung der Foto-Dateien auf dem heimischen Server habe ich mir einige Gedanken gemacht.

Nordlicht-Reise nach Lappland in Schweden

In die Region Abisko habe ich in der Zwischenzeit schon zwei Reisen unternommen. Viele Aurora-Aufnahmen sind dort entstanden. Ich konnte viele Erfahrungen bei der Fotografie in arktischen Gebieten sammeln. Im Jahr 2013 habe ich mich zum ersten Mal nach Abisko in Lappland auf den Weg gemacht. Nach einigen Tagen des Wartens, konnte ich dann das erste Polarlicht sehen! Um die eigenen Versuche der Nordlicht-Fotografie noch etwas zu verbessern, habe ich mich für eine geführte Polarlicht-Tour entschieden. Der Profifotograf Peter Rosén war unser Tour Guide.

Aber nicht nur nachts waren wir unterwegs. Auch am Tag standen zahlreiche Winter-Aktivitäten auf dem Plan! Das Naturschutzgebiet eignet sich ideal für Winter-Outdoor-Fans. Ebenfalls auf der zweiten Reise nach Abisko waren wir tagsüber viel an der frischen Winterluft aktiv. 2016 hatten wir eine Nacht mit ganz tollem Nordlicht. Nahe am Seeufer konnte ich viele Fotos über den Fluß hinweg mit dem Polarlicht machen. Die Landschaft wurde in diesen Stunden von hellen Mondlicht zuätzlich erleuchtet! Ein unvergessliches Erlebnis!

Abisko ist seitdem mein absoluter Favorit in Sachen Aurora-Fotografie! In meiner Sammlung finde ich beim erneuten Durchsehen immer wieder beeindruckende Fotos. Ich beobachte weiterhin die Aktivität der Polarlichter aus der Ferne und freue mich schon auf die nächste Reise.

Polarlicht in Sommarøy in Norwegen

Auf der Suche nach geeigneten Standorten zur Beobachtung und Fotografie von Polarlicht, bin ich auf die kleine Ortschaft Sommarøy in Norwegen gekommen. In der Woche, in der wir dann dort waren, haben wir an jedem Abend Nordlicht fotografieren können! Es war ein abslout beeindruckendes Erlebnis. Und zusätzlich war der Aufenthalt in Sommarøy sehr erholsam und entspannend.

Aurora-Beobachtung in Süd-Island

Im Lauf der vielen Aurora-Touren hat sich im Laufe der Zeit in meinem Kopf ein bestimmtes Motiv eingegraben: Ein Polarlicht über einem Wasserfall! So habe ich mich schließlich mithilfe von GoogleEarth auf die Suche nach einem geeigneten Ausgangspunkt für ein solches Foto gemacht. In Südisland wurde ich dann fündig: gut zu erreichen, weitgehend frei von Kunstlicht und eben auch jede Menge Wasserfälle als Kulisse!

Nordlicht-Fotografien präsentieren

Zahlreiche Fotos meiner Reisen zeige ich in der Bilder-Galerie im Portfolio in diesem Blog. Ergänzend zu der Präsentation der Fotos habe ich nun auch ein eigenes eBook geschrieben, in dem ich viele Erfahrungen und Berichte zu den Reisen darstelle. Zusätzlich konnte ich bei verschiedenen Gelegenheiten über meine Reisen in den Norden Europas berichten. So habe ich beispielsweise in Mainz und in Nierstein zu diesem Thema jeweils einen Vortrag gehalten. Beide Veranstaltungen waren sehr gut besucht!

Obgleich ich nun schon viele Fotos in den arktischen Regionen machen konnte, werde ich die Augen nach neuen Zielen weiterhin offen halten. Mal sehen, was der Norden noch zu bieten hat!

#fotografie #nordlicht #polarlicht #aurora

Die sogenannte „Nordwestpassage“ zu finden – den Wunsch, den Seeweg zwischen Europa und Asien abzukürzen, bewegte die Menschheit schon lange Zeit. Viele Entdecker und Expeditionen wagten sich etwa ab dem 15. Jahrhundert an dieses Abenteuer. Im Jahre 1845 scheiterte John Franklin mit einer sehr bekannten Expedition. Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts gelang es schließlich Roald Amundsen mit seinen Schiff Gjoa die Nordwestpassage zu durchqueren.

Weiterlesen...

Wie in meinem eBook beschrieben, eignet sich das Gebiet um Abisko sehr gut, um erste Erfahrungen im Thema der Fotografie von Aurora, Nordlicht  bzw. Polarlichtern zu machen. Die gute Erreichbarkeit und die vielfältigen Unterkunfts- und Freizeitmöglichkeiten machen das Naturschutzgebiet im Norden Schwedens zu einem idealen Ausgangspunkt in die Welt der Nordlichter für uns Mitteleuropäer.

Weiterlesen...

Einen Winter-Kurzurlaub im Schnee, richtiges Winterwetter, Schnee-Wanderungen oder Nordlichtfotografie!? Oder gar beides? Polarlichter mit einem atemberaubenden Bergpanorama erleben!? Geführte Fotokurse in der Nacht – Eisklettern, Schneeschuhwandern und Schlittenhundfahrten am Tag!? All das an einem Ort, in Abisko in Schweden! Wie ich in meinem eBook beschrieben hatte, gibt es einige gut geeignete Orte in Europa, die man zum Thema Aurora sehr schnell und einfach erreichen kann.

Weiterlesen...

Nordlicht, Polarlicht oder Aurora – ein atemberaubendes Naturphänomen wabert wieder einmal durch das Internet. Fotos über Fotos sind zu sehen. Immer mehr Reiseanbieter versuchen folglich, die steigende Nachfrage nach Reisen in nördliche Regionen zu erfüllen. Wer dieses Schauspiel dort schon einmal beobachtet hat, ist begeistert und schwärmt in den höchsten Tönen davon! In Zeitschriften- und Zeitungsartikeln und in vielen TV-Dokumentationen wird das Thema schließlich einer immer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Weiterlesen...

Heute hatte ich die Gelegenheit, meine Erfahrungen in einem Vortrag Nordlicht-Fotografie mit dem Titel “Auf der Jagd nach dem Nordlicht” in Nierstein am Rhein zu präsentieren. Im jährlich stattfindenden „Nierstein-Oppenheim-Seminar“ des Ortsverbandes Nierstein-Oppenheim des DARC e.V. hörten sich im Physik-Saal der Carl-Zuckmayer-Realschule ca. 25 Teilnehmer viele Details, Tipps und Hinweise zu dem spannenden Thema “Polarlichter” an. Nach dem Vortrag ergab sich noch eine interessante Fragerunde und Diskussion.

Weiterlesen...

Island im Herbst? Regen, Nebel oder gar schon Schnee? Ja, vielleicht. Aber auch viele unterschiedliche Lichtsituationen und Lichtstimmungen. Gerade wenn das Tageslicht rar wird und Sonnenauf- und untergangszeiten an Bedeutung gewinnen, stellen sich interessante Momente ein, die fotografisch besonders spannend sind!

Weiterlesen...

Nachdem wir im vergangenen Jahr auf der Jagd nach dem Nordlicht in Abisko in Schweden waren, sollte uns das Polarlichtfieber in diesem Jahr nun Nordnorwegen führen. Auf der Suche nach einem geeigneten Ort stieß ich auf die Insel Sommarøy auf den Lofoten Inseln. Sie ist auch im Winter mit Auto und Bus gut von Tromsø aus erreichbar. Auch ist die Insel nicht so dicht besiedelt, sodass das störende Kunstlicht etwas reduzierter sein sollte. Eine gute Infrastruktur in Form von Unterkünften und Supermarkt ist ebenfalls vorhanden.

Weiterlesen...

In einem Vortrag über unsere Nordlicht-Foto-Reise nach Absiko konnte ich in der vergangenen Woche im Holzturm in Mainz einige meiner Nordlicht-Fotos zeigen. Gastgeber der Veranstaltung war der Deutsche Amateur Radio Club Ortsverband Mainz, der in diesem historischen Gebäude seine wöchentlichen Treffen abhält.

Weiterlesen...