Naturfotograf Morten Hilmer (Photo Blog Suitbert Monz)

Naturfotograf Morten Hilmer – die Schönheit der Arktis kennenlernen

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Auf einer Reise nach mit dem Hurtigrutenschiff MS Fram nach Grönland konnte ich vor kurzem  den dänischen Naturfotograf Morten Hilmer kennen lernen, der als Expeditionsmitglied auf unserem Schiff war. In seinen  Vorträgen und bei einigen  Gesprächen über seine Erlebnisse, lernte ich seine Einstellung zur Natur und Fotografie kennen. Darüber möchte ich in diesem Blogbeitrag berichten.

Die Natur Nord-Ost-Grönlands als Naturfotograf entdecken

Morten Hilmer war einige Jahre Mitglied der dänischen Sirius-Patrouille, einer Armeeeinheit, die für die Überwachung der Nord-Ost-Küste Grönlands zuständig ist. Diese schwierige Aufgabe, wird mithilfe von Hundeschlitten auf dem Eis entlang der Küste durchgeführt. In einer solchen Einöde ist ein hautnahes Erlebnis der Natur der Arktis garantiert. Und genau dies suchte Morten anscheinend oder er lernte es während seiner Zeit bei der Patrouille lieben und schätzen. In seinem Vortrag konnte ich die Begeisterung über dieses Leben in der arktischen Natur, die Freude über die Einfachheit dieses Lebens, mit seiner Reduzierung auf einige wenige wichtige Elemente, deutlich spüren. Mit Euphorie berichtete Morten über das Wunder des Lichtes und der Dunkelheit des Nordens oder die Farbe Weiß eines Schneesturms.

Mit dem Hundeschlitten in der Eskimosiedlung

Naturfotograf Morten Hilmer (Photo Blog Suitbert Monz)Nach seiner Zeit bei der Sirius-Patrouille wurde ihm das 1-Zimmer-Apartment in der Stadt  schnell zu eng und es zog ihn zu weiteren Reisen wieder in die Natur des Nordens. Über einen Freund bekam er für einige Zeit eine Hütte in einer Eskimosiedlung in Scoresbysund zur Verfügung gestellt, wo er über viele Wochen aktische Schneehasen im Schneesturm beobachten konnte. Wenn ich die Fotos von Morten betrachte, kann ich unschwer erkennen, wie er in diesen Momenten eins geworden ist mit der Natur und den Tieren. Vergraben in einer Schneewehe, akzeptiert von seinem Umfeld, ganz nah dran – ein Bestandteil der Umgebung und des Sturms!

Unterwegs im Winter Grönlands und Norwegens

Naturfotograf Morten Hilmer (Photo Blog Suitbert Monz)Später heuerte Morten als Koch bei des dänischen Wetterstation Danmarkshavn in Grönland an. Die Tatsache, dass er das Handwerk eines Kochs eigentlich nie gelernt hatte, schien hier nicht weiter ins Gewicht zu fallen. Dafür konnte er mit dem Hundeschlitten in der geliebten Natur als Naturfotograf unterwegs zu sein und viele authentische Bilder mitzubringen.

In Norwegen ging Morten Hilmer dann auf Tuchfühlung mit Moschusochsen. In unmittelbarer Nähe, gewissenmaßen Auge in Auge, konnte er diesen Tieren im tiefsten Winter in ihrem natürlichen Umfeld begegnen. Seine Bilder hierzu sind beeindruckend. In der Zwischenzeit beschäftigt er sich mit einigen neuen Fotografie-Projekten in seiner dänischen Heimat.

Wildlife Photographer of the Year

Im Jahr 2009 gewann Morten mit einem Bild zweier Schneehasen den ersten Preis des BBC Wildlife Photographer of the Year. Im Moment arbeitet er an einem Buch, dass die Weite der Arktis, aber auch die Schönheit der Natur „vor der eigenen Haustür“ präsentieren soll.

Naturfotograf Morten Hilmer (Photo Blog Suitbert Monz)

Naturfotograf Morten Hilmer (Photo Blog Suitbert Monz)

Naturfotograf Morten Hilmer (Photo Blog Suitbert Monz)

.

2 thoughts to “Naturfotograf Morten Hilmer – die Schönheit der Arktis kennenlernen”

    1. Hallo Phil,

      danke für Deinen Kommentar! Ja, das verstehe ich. Ich bin auch ein absoluter Arktis-Fan. Über unsere Reise nach Grönland werde ich in Kürze noch mehr in diesem Blog berichten. Du kannst also gespannt sein …

      Schöne Grüße

      Suitbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*