Unterwegs auf dem Rheinsteig Marksburg (Photo-Blog Suitbert Monz)

Unterwegs auf dem Rheinsteig von Braubach nach Osterspai

Unterwegs auf dem Rheinsteig (Photo-Blog Suitbert Monz)So langsam hält der Herbst Einzug in Rheinland-Pfalz und daher machte ich mich auf den Weg zu einer Wanderung auf meinem geliebten Rheinsteig. Diesmal war das Wegstück von Braubach aus mein Ziel. Mit der Bahn kommt man problemlos von Koblenz oder Frankfurt / Wiesbaden aus zum Bahnhof in Braubach. Direkt vom Bahnhofsgebäude aus führt der Weg durch die schöne Altstadt schnell steil bergauf über einige Treppen in Richtung der Marksburg.

Das Highlight der Strecke – die Marksburg

Schnaufend lande ich dann zu Füßen der Burg auf dem Besucherparkplatz. Nur noch wenige Stufen und ich schreite durch das mächtige Burgtor. Ein kleiner Blick in die Burganlage bis hin zum Kassenhäuschen gibt schon einen guten Einblick in die gut erhaltende Festungsanlage. Da ich aber weiter will, spare ich mir die Eintrittskarte und laufe entlang der Burgmauer weiter Richtung Süden.

Der Weg führt steil durch einen alten Weinberg. Zu Füßen habe ich die Uferstraße und die Bahntrasse. So schön der Weg auch an dieser Stelle ist, so laut ist der Geräuschpegel des Verkehrs im Tal! Etwas entschädigt werde ich durch einen Blick zurück zur Burg, die nun majestätisch auf dem Berg hinter mir thront. Der schmale Pfad führt weiter nach oben, auf der anderen Rheinseite liegt die Ortschaft Spay.

Natur pur – das Dinkholder Tal

Unterwegs auf dem Rheinsteig Dinkholder Tal (Photo-Blog Suitbert Monz)Den Lärm des Rheintals lasse ich dann hinter mir, als der Weg nach links in das Tal des Dinkholder Bachs abbiegt. Das dicht bewaldete Vogelschutzgebiet zu Füßen des Dinkholder Berges entschädigt für die Lärmkulisse des ersten Wegabschnitts. Mehrmals bleibe ich bewusst mitten auf dem Weg stehen und lausche der Stille oder den Geräuschen des Waldes. Was für ein Unterschied! Eine meiner Ruhepausen wird dann lautstark durch eine Horde schnaubender Wildschweine unterbrochen, die durch das Männlein im Walde erschreckt, den Hang hinab stürmen.

Der Wanderweg führt unterhalb des Bergs Kipplei über einige schöne Aussichtspunkte ins Rheintal hinein, langsam schon zur nächsten Ortschaft hinab: Osterspai liegt im Tal vor mir. Ich genieße noch ein letztes Mal das schon herbstlich bunt angehauchte Laub des Waldes, bevor ich über den Zuweg zum Ort hinunter gehe. Ein kleiner Bildstock am Wegesrand und auch der Hexenbrunnen laden kurz zum Verweilen ein. Die Straße durch Osterspai führt an schönen Fachwerkhäusern vorbei zum Bahnhof des Ortes. Von dort komme ich problemlos wieder in Richtung meines Ausgangspunktes zurück.

Abwechslungsreich – der Rheinsteig

Diese Etappe des Rheinsteig-Wanderweges hat einiges an Besonderheiten zu bieten. Es ist ein sehr bewaldetes Wegstück, was aber gerade im Herbst sehr schön anzuschauen ist. Auch ist die Strecke ein ideales Beispiel für die vielen Burgen des Oberen Mittelrheintals. Wer es absolut ruhig mag, muss sich besser einen anderen Abschnitt auswählen. Welchen Teil des Rheinsteigs können Sie empfehlen!?

Weitere ähnliche Beiträge zum Thema finden Sie in diesem Blog auf der Übersichtsseite „Wandern und Fotografieren„.

Unterwegs auf dem Rheinsteig Marksburg (Photo-Blog Suitbert Monz)

Unterwegs auf dem Rheinsteig Dinkholder Tal (Photo-Blog Suitbert Monz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*