Traumpfade für Fotografen

Traumpfade: Burg Pyrmont (Photo-Blog Suitbert Monz)Ein kleiner Ausflug für das Wochenende gefällig? Auf der Suche nach einem geeigneten Ziel kamen wir so vor kurzem zu einer Wanderung in die Eifel. Dort wurden in den letzten Jahren einige Premiumwanderwege, die sogenannten Traumpfade Rhein-Mosel-Eifel. In verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Längen findet man hier unterschiedliche Wanderwege, die durch die Landschaft von Rhein, Mosel und Eifel führen.

Traumpfad Pyrmonter Felsensteig

Unsere Wahl fiel zunächst auf den Mosel-Traumpfad Pyrmonter Felsensteig. Als Ausgangpunkt hatten wir uns hier den kleinen Ort Pillig gewählt. Von dort findet man über eine kleine Straße direkt den Zugang zu dem Wanderweg. Sofort hat man einen direkten Blick auf die Burg Pyrmont. Der Rundweg führt durch Feld, Wald und Wiesengebiete. Schöne Hohlwege kommt man in das tief eingeschnittene Elzbachtal. Wer gerne Wasser in allen Varianten fotografiert, ist hier genau richtig! Der Weg führt dann wieder an der Burg Pyrmont und an der Pyrmonter Mühle vorbei wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.

Sonnenstand für Aufnahmen planen

Der Rundweg führt den wandernden Fotograf automatisch zu der Frage “Wie herum laufen wir denn!?“ Zur Beantwortung dieser Frage greife ich da gerne zu der Bewertung des Sonnenstandes während der Wanderung. Dabei hilft mir die schon in einem früheren Blogartikel vorgestellte App „The Photographer’s Ephemeris“, die vor dem Hintergrund der Landkarte genaue Informationen zu Sonnen-Auf- und -Untergang gibt. So kann man leicht den gewünschten fotografischen Blickwinkel in die Planung der Wanderung mit einbringen!

Traumpfad Eltzer Burgpanorama

Traumpfade: Burg Eltz (Photo-Blog Suitbert Monz)Am zweiten Tag unserer Eifelwanderung wählten wir den Mosel-Traumpfad Eltzer Burgpanorama. Auch dieser Weg führt durch tief eingeschnittene Täler. Der Stand der Sonne ist daher ein besonders wichtiger Faktor für die verschiedenen Aufnahmen. Der Weg durch die schönen Wälder ist sehr schön und der erste Blick auf die Burg Eltz, die dann plötzlich in das Blickfeld des Wanderers kommt, ist absolut beeindruckend. Im Umfeld der Burg selbst ist die Ruhe dann für einen Augenblick vorbei! Man sollte dabei insbesondere darauf achten, nicht von Selfie-Stöcken schwingenden Touristen überrannt zu werden.

Wer einen ruhigen Blick abseits dieses Trubels sucht, sucht den Weg auf den kleinen Hügel gegenüber der Burg. Von hier aus hat man eine tollen Blick auf die Burg Eltz, kann in Ruhe Fotos machen oder sein Vesperbrot verspeisen. Eine kleine Pause, um einfach mal entspannt den Blick über die Burg und das Tal zu genießen, bietet sich auf jeden Fall an!

Welche „Geheim-Tipps“ zu besonderen Fotografie-Standorten kennen Sie, die Sie empfehlen können? Welchen der Traumpfade können Sie besonders empfehlen?

Burg Pyrmont (Photo-Blog Suitbert Monz)

Burg Eltz (Photo-Blog Suitbert Monz)


.

5 Gedanken zu „Traumpfade für Fotografen

  1. Hi Suitbert.
    Sind selbst gerade 4 Tage wandern. Im Spessart bei Bad Orb. Spessartfährten heißen die hier. Besonders toll – keine wandernden Touris ausser uns.
    73 und LG
    Elke und Thomas

    1. Hallo Thomas,
      guter Tipp, vielen Dank! Das muss ich mir mal anschauen, dort waren wir auch noch nicht unterwegs.
      Klingt aber sehr gut 😉
      Schöne Grüße
      Suitbert

  2. Hallo Suitbert,

    wir waren letztes Jahr auf genau den gleichen Pfaden unterwegs 😉 Aus Rhein-Main ist es wirklich ein ideales Wochenendziel.

    Ein besonderer Geheimtipp ist es jetzt nicht, aber für mich war die frontale Perspektive, eine der besten.

    Grüße
    Christian

    1. Hallo Christian,
      ja, die Eifel ist ein sehr schönes Ziel zum Wandern und Fotografieren. Manchmal muss man eben gar nicht so weit reisen, um ein schönes Fleckchen zu entdecken. Und da wird m. E. gerade in Rheinland-Pfalz viel getan, solche Gegenden zu erschließen. Der Frühling steht ja vor der Tür – ich wünsche Dir viele gute Fototouren in der kommenden Zeit!
      Schöne Grüße
      Suitbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*