Praxistest in der Antarktis: Fujifilm X-T1 und Fujinon XF50-140mm F2,8 R LM OIS WR

Fotografieren mit der Fujifilm X-T1 in der Antarktis (Photo-Blog Suitbert Monz)Um extremen Wetterbedingungen in der Antarktis zu trotzen, hatte ich bei meiner Reise dieses witterungsbeständige Fujifilm X-T1 Objektiv-Gespann im Einsatz. Testberichte mit hervorragenden Ergebnissen zu dieser staub- und spritzwassergeschützten Kamera und dem Objektiv gibt es bereits vielfach im Internet. Ich beschreibe hier meine praktischen Erfahrungen während der Reise.

Kameraausrüstung für Antarktis gesucht

Meine Wahl fiel auf dieses Objektiv, weil es mit seiner guten Lichtstärke einigen Freiraum auch bei nicht ganz optimalen Lichtverhältnissen versprach. Zudem lockte der Verwackelungsschutz als Unterstützung, was mir insbesondere für die geplanten Aufnahmen auf einem Schiff und Schlauchboot vielversprechend erschien. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt: durchweg verwacklungsfreie und knackscharfe Fotos! Das Handling der Kamera war auch in schwierigen Situationen, wie bei einer rasanten Fahrt mit dem Beiboot unproblematisch!

Kälte, Regen und Schneefall

Etwas Sorgen hatte ich mit den Einflüssen des Wetters auf die Ausrüstung gemacht. Mit Durchschnittstemperaturen um den Gefrierpunkt lagen wir während unserer Reise noch im Rahmen der in der Spezifikation der Kamera angegebenen minus 10 Grad. Und tatsächlich habe ich keine temperaturbedingten Ausfälle erlebt. Sprühregen konnte die Kamera und das objektiv ebenfalls nicht aus dem Tritt bringen. Bei Schneefall jedoch kam ich mit dem regelmäßigen Reinigen der Frontlinse nicht mehr nach. Und natürlich hatte auch der Autofokus hier seine Probleme mit der Scharfstellung. Dies ist natürlich nicht ein Problem dieser Kamera, sondern bei solchem Wetter eher generell vorhanden. Hilfreich war es auch hier, die Ausrüstung nach einem Außeneinsatz erst einmal in einem abgeschlossenen Behälter (z. B. Plastiktüte oder Ortlieb-Sack) wieder auf Raumtemperatur zu bringen. Dadurch wird eine Beschädigung von Elektronik und Mechanik durch Feuchtigkeit vermieden.

Serienaufnahmen von Walen

Wal (Photo-Blog Suitbert Monz)Eine beeindruckende Erfahrung konnte ich noch Zusammenhang mit der Serienaufnahmefunktion machen: Bei 8 Aufnahmen pro Sekunde und einem rasend schnellen Autofokus war es eine Freude, vorbeifliegende Seevögel oder auftauchende Wale zu fotografieren! Aus den Serien konnte ich dann hinterher das passende Motiv auswählen. Diese Funktion lässt sich aber nur dann ganz erschließen, wenn man entsprechend schnelle Speicherkarten verwendet (bis zu SDXC UHS-II).

Fazit: Fujifilm X-T1 voll Outdoor-tauglich!

Alles in allem hat mich die Outdoor-Fähigkeit dieser Kamera begeistert. Diese Kamera-Objektiv-Kombination wird mich sicher auch in Zukunft bei weiteren Ausflügen in die Natur begleiten! Welche Erfahrungen haben Sie mit der Fujifilm X-T1 oder dem Fujinon XF50-140mm F2,8 R LM OIS WR gemacht?

Mehr über die Reise in die Antarktis finden Sie auf der Übersichtsseite in diesem Blog.

Fotografieren in der Antarktis (Photo-Blog Suitbert Monz)

Wal (Photo-Blog Suitbert Monz)
.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*