Bücher für eine Antarktis-Reise

Antarktis Bücher (Photo-Blog Suitbert Monz)In Vorbereitung unserer Antarktis-Reise habe ich viele Bücher gelesen. Ich habe mich mit vielen Informationen und Quellen beschäftigt. Dabei ging es mir sowohl um die Durchführung einer solchen Reise, als auch um ein möglichst umfangreiches Wissen (Geschichte, Geografie, Wetter, Flora und Fauna) über das doch nicht alltägliche Reiseziel Antarktis.

Bücher zur Geschichte der Antarktis-Expeditionen

Zunächst habe mich etwas mit der Historie dieses Kontinents beschäftigt. Hierzu findet man zahlreiche Berichte über die verschiedenen Antarktisexpeditionen des vergangenen Jahrhunderts. Beispielsweise seien die bekannten Aktivitäten von Robert Falcon Scott und Roald Amundsen genannt. Dazu habe ich das Buch „Duell im ewigen Eis“ von Rainer-K. Langner gelesen. Das FRAM Museum in Oslo hat eine interessante englischsprachige Zusammenstellung der Tagebücher von Roald Amundsen herausgegeben: „The Roald Amundsen Diaries“. Dieses Buch hat mich viele Abende lang sehr gefesselt.

Spannend geschrieben ist auch das Buch von Caroline Alexander, „Die Endurance“, das die Reise von Ernest Shackleton beschreibt. Aus etwas neuerer Zeit stammt die Expedition von Reinhold Messner, der seine Erlebnisse in dem Buch „Antarktis – Himmel und Hölle zugleich“ niedergeschrieben hat.

Als Tourist in die Antarktis

Die Expeditionäre der vergangenen Zeit haben viele Berichte ihrer Reisen hinterlassen. Aber es gibt natürlich auch noch viele Bücher von Personen, die als Touristen in den letzten Jahren in der Antarktis unterwegs waren. Da fällt mir als Erstes das schöne Fotobuch von Martin Wieprecht „Die große Reise ans andere Ende der Welt“ ein. Hierüber hatte ich schon einmal in einem früheren Blogartikel berichtet. Zusätzlich habe ich noch das Reisetagebuch von Brigitte Werth, „Einmal Antarktis und zurück“ gelesen.

Regelrecht verschlungen habe ich das Buch von Christian Walther, „Antarktis“, das es sogar trotz des überschweren Gewichts unserer Koffer in die Ausrüstung für die Reise geschafft hatte. Es war sowohl zur Vorbereitung als auch zum Nachschlagen während der Reise selbst ein guter Begleiter! Viele Details über Anlegestellen und Besonderheiten unserer Route konnten wir aus diesem sehr fundierten Buch erhalten.

Natürlich haben wir uns auch im Internet auf verschiedenen Seiten mit Informationen versorgt. Dazu später mehr in einem weiteren Blogartikel.

Mehr über die Reise in die Antarktis finden Sie auf der Übersichtsseite in diesem Blog.

[Anmerkung: Einige Links in diesem Blogbeitrag sind Affiliate-Links zu amazon.de]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*