Gelesen: „Highspeedfotografie – Kunstvolle Tropfenfotos in Perfektion“ von Daniel Nimmervoll

Buchbesprechung Daniel Nimmervoll, "Highspeedfotografie Kunstvolle Tropfenfotos in Perfektion"Highspeedfotografie und Tropfenfotos sind sicher eine anspruchsvolle Sparte der Fotografie. Einer der besten Fotografen in diesem Bereich ist Daniel Nimmervoll. Schon seit einigen Jahren bewundere ich seine tollen Tropfenfotos im Internet!

Eine Zusammenfassung seiner Erfahrungen und seines Wissens in diesem Gebiet hat er nun in der 2. Auflage des Buches „Highspeedfotografie – Kunstvolle Tropfenfotos in Perfektion“ veröffentlicht. Es ist bei dem Verlag mitp Edition Profifoto erschienen.

Einstieg und Grundlagen der Tropfenfotografie

In der Einleitung des Buches werden zunächst einige Grundbegriffe, wie Kameraeinstellungen, Fallhöhe oder Fokussierhilfe beschrieben. Im zweiten Kapitel geht der Autor nun ausführlicher auf die benötigte Ausrüstung ein. Neben Kamera und Objektiv spielen hier die speziellen Steuergeräte für Highspeedfotografie eine große Rolle. Aber auch der mechanische Aufbau des Tropfenstudios mit Gestell, Magnetventilen, Düsen und Wanne wird vollständig erläutert. Das Thema Beleuchtung erhält wegen seiner großen Bedeutung gleich ein eigenes umfangreiches Kapitel mit vielen weiteren Tipps.

Da die Eigenschaften der Tropfenformen sehr stark von der verwendeten Flüssigkeit abhängen, widmet Daniel Nimmervoll den Tropfenflüssigkeiten noch einen eigenen Abschnitt.

Tropfenfotos in allen Varianten und Formen

Den größten Teil des Buches nehmen dann die verschiedenen Formen und Arten von Tropfenfotos im Kapitel „Variationen und Setups“ ein. So erfährt man etwas zu   „TaTs“, „Kronen“ und „Bubbles“ und viele weitere Varianten. Mit zahlreichen Beispielfotos erläutert, lernt man die Feinheiten den Aufbau des Setups und die benötigten Einstellungen kennen. Abgerundet werden die Tipps jeweils durch einen Screenshot zu den Parametern der Steuerungsgerätes GlimpseCatcher, das hier zum Einsatz kam.

Noch mehr Wissen zu Tropfenbildern

Richtig wissenschaftlich wird es dann in Kapitel 7, in dem es um die Reproduzierbarkeit der Tropfenformationen geht. Hier hat sich der Autor einige Mühe gemacht und sehr grundlegende Überlegungen zu dem Thema angestellt. Beschreibungen in dieser Form habe ich bisher noch an keiner anderen Stelle gefunden.

Zwei Sonderformen der Highspeedfotografie lernt man dann noch kennen: In eigenen Abschnitten werden die Techniken „Aqua Splash“ und „Ballistik Shooting“ vorgestellt. Zum Abschluss gibt es dann noch einige gute Hinweise zum Thema Bildbearbeitung in der Tropfenfotografie (Capture One 7 und Photoshop CC).

Aufgrund seine Detailfülle, der vielen Beispiele und Praxistipps, hat mich dieses Buch begeistert! Ob man als Einsteiger mit dem Thema gerade beginnt oder seine bereits bestehende Ausstattung optimieren möchte. Die hier geschilderten Erfahrungen von Daniel Nimmervoll helfen auf jeden Fall weiter.

Der Autor stellt sein Buch übrigens selbst in einem informativen Video auf Youtube vor. Dort gibt es auch einen Link, zu dem in dieser Auflage nicht mehr vorhandenen Kapitel „Rauchende Glühbirnen“.

Highspeedfotografie, Kunstvolle Tropfenfotos in Perfektion, Daniel Nimmervoll, mitp Edition Profifoto, Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH, Heidelberg, 2. Auflage 2014, ISBN 978-3-8266-9731-9, Preis € 34,99

Dieses Buch bei Amazon (sponsored Link).

Weitere Beiträge zum Thema Tropfenfotografie in diesem Blog:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*