Nordlicht-Reise – Auf dem Weg nach Lappland

Nordlicht-Reise-Auf dem Weg nach Lappland (Photo Blog Suitbert Monz)Polarlicht, Nordlicht oder auch Aurora in Lappland – schon seit Jahren habe ich auf dieses Thema hingearbeitet. Nun sollte es in diesem Jahr zur Zeit des Sonnenfleckenmaximum für mich Wirklichkeit werden! Meine Recherchen betrafen zunächst das geeignete Jahr und den Zeitpunkt der Reise. Aber auch insbesondere die Wahl eines möglichst idealen Beobachtungsgebietes für dieses Naturschauspiel war mir sehr wichtig.

Auf nach Abisko in Lappland!

Die Wahl fiel schließlich auf das Gebiet Abisko in Schweden. Laut den vorliegenden Veröffentlichungen sollte hier mit einer relativ hohen Anzahl von wolkenfreien Tagen zu rechnen sein. Dies läßt sich auf die dortigen geografischen Bedingungen (Lage der Berge, 70 km langer See) zurückführen.

Da das dort vorherrschende Winterwetter mit Tiefsttemperaturen von bis zu minus 35 C an sich schon einige Anforderungen an Mensch und Material stellen würde, wollte ich zumindest eine gute Unterkunft vor Ort haben. Hier bietet Abisko mit seiner „Turiststation“ eine gut ausgestattete Unterkunftsmöglichkeit an. Es gibt verschiedene Zimmerkategorien, ein Restaurant und einen gut sortiertem Shop an. Zudem haben sich dort in der Zwischenzeit einige „Dienstleister“ angesiedelt. Sie bieten optionale Leistungen, wie Fototouren, Hundeschlittenfahrten oder Ice-Climbing an.

Nordlicht in Lappland

So vorbereitet habe ich dort nun zehn Nächte in Eiseskälte verbracht, viele Bilder sind auf der Festplatte gelandet! Das Polarlicht war in mehr als der Hälfte der Nächte zu sehen. An den anderen Tagen musste man bei Bewölkung oder Schneesturm im Haus (un-) geduldig warten.

Von den Erlebnissen im Lauf der Reise und den Erfahrungen mit der Fotografie werde ich in den folgenden Blogartikeln berichten.

Weitere Blogbeiträge: Noch mehr Nordlicht, Polarlicht und Aurora

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*