Streetfotografie-Projekt „DailyClick“ gestartet

Streetfotografie (Photo Blog Suitbert Monz)Allgemein ist damit eine Fotografie gemeint, die im öffentlichen Raum entsteht, auf Straßen, in Geschäfte oder Cafés hineinblickend, … oftmals als Momentaufnahme, aber ebenso essayhafte Abfolge und Milieustudie.“ So beschreibt Wikipedia den Begriff „Streetfotografie“. Das Fotografen-Portal fotocommunity.de definiert, dass Streetfotografie „… ungekünstelt (ohne Models, oder gestellte Personen) ist, beobachtend das Geschehen um sie herum zum Thema macht und exemplarische Szenen herausgreift, um sie zu dokumentieren.

Mein Streetfotografie-Projekt startet

Mein Streetfotografie-Projekt „DailyClick“ entspricht also durchaus dieser Definition. Es ist der Alltag, der hier dokumentiert werden soll. Es sind die kleinen Dinge des Lebens, zum Beispiel Orte, an denen wir Tag für Tag vorbei laufen. Oder Gegenstände, die wir alltäglich verwenden, die zur Selbstverständlichkeit geworden sind.

Ist nun eine solche Begebenheit des Alltags Wert genug, fotografiert zu werden!? Diese Frage muss jeder für sich selbst entscheiden. Tatsache ist jedoch, dass Streetfotografie sich in der Zwischenzeit zu einer breiten Stilrichtung in der Fotografie entwickelt hat. Und dazu muss man nicht nur in die Ferne schauen. Nicht nur der berühmte Taxifahrer in New York, der mit seinen Fotos aus dem Taxi heraus in der Zwischenzeit ein Millionenpublikum bedient, ist gut. Sondern auch regionale Künstler (-gruppen) zeigen, dass es sich lohnen kann, die Kamera immer und überall schussbereit zu halten! Beispielsweise sei hier die Streetfotografen Rhein-Main-Neckar erwähnt.

Seien Sie also gespannt, was „DailyClick“ so immer wieder an den Tag bringen wird …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*